Brauerei-Gasthof Max & Moritz

Referenz für Infrarot-Heizstrahler

Ausblick, Frischluft, ein kühles Bier – und Wärme dank Infrarot-Heizstrahler

Junggastronom Klaus Stadler und Braumeister Joachim Nusser eröffneten im Februar 1994 auf einem ehemaligen Bauerngut in Kressbronn die Brauerei-Gaststätte ’Max & Moritz’. Beide konnten damals die Erfolgsgeschichte ihres Unternehmens natürlich nicht voraussetzen, steuerten aber zielstrebig darauf zu: „Unser Brauerei-Gasthaus sollte etwas ganz Besonderes sein und wir hatten so viele Ideen. Von Anfang an wollten wir Familien ansprechen, eine Erlebniswelt für Groß und Klein schaffen und wählten daher als Namen die Lausbuben aus Wilhelm Busch“, berichtet Klaus Stadler. Über die Jahre entstand einer der schönsten Biergärten in der Region, mit eindrucksvoller Panorama-Aussicht auf den Bodensee und die Alpen. Die neueste Investition unterstreicht einmal mehr den Erfolg: Infrarot-Heizstrahler von AEG Haustechnik tragen zur Saisonverlängerung und zum Komfort für die Gäste bei.

IR-Heizstrahler Premium 2000
AEG Heizstrahler "IR Premium 2000"

Im Frühjahr 2010 wurde der Wunsch von Klaus Stadler nach einer eleganten Wärmelösung umgesetzt und es folgte die Installation von 16 modernen Infrarot-Heizstrahlern, die an einer filigranen Seilkonstruktion aus Edelstahl sicher und witterungsbeständig montiert sind. Das wirkt schlicht und behindert auch das Wachstum der Kastanienbäume nicht, die zu einem traditionellen Biergarten einfach dazugehören.  

Per Knopfdruck verwandelt das Personal die Terrasse nun selbst bei frostigen Außentemperaturen in eine Wärmeoase. Das gelingt innerhalb weniger Sekunden, ganz ohne Vorheizzeit. Aus sicherer Höhe durchdringen hochfrequente Wärmewellen die Luft – ohne sie zu erwärmen – und sorgen so zielgenau und energiesparend für Wärme. Pro Infrarot-Heizstrahler ist eine Fläche von etwa 12 Quadratmeter abgedeckt. Das System punktet zudem bei der Umweltfreundlichkeit, da AEG Heizstrahler auf einer völlig emissionsfreien Technologie basieren und somit das Klima am Einsatzort weder durch CO2 noch durch Stickoxid belasten. Praktisch ist auch die Handhabung: Mit einem dazugehörigen Dimmer lassen sich die 16 Heizstrahler „IR Premium 2000“ in drei Stufen regeln.