Wirtschaftliche Komfortwärme, dort wo der Gast König ist

AEG Fußbodentemperierung im Hotel Park Inn by Radison in Neumarkt

Das von der Firmengruppe Max Bögl auf einem Areal von 28.000 Quadratmetern neu geschaffene Einkaufs- und Dienstleistungszentrum "NeuerMarkt" in Neumarkt in der Oberpfalz eröffnete im September 2015.

Park Inn by Radisson

Im modernen Gebäudekomplex befinden sich neben dem modernen Vier-Sterne-Hotel Park Inn by Radisson, weiterhin ein Einkaufszentrum, ein Kino, ein Ärzte- und Therapiezentrum, zahlreiche Büros und gastronomische Einrichtungen sowie eine Parkgarage.

Im neuen Hotel überzeugt das gesamtheitlich stilvolle Gestaltungskonzept. Das offene und helle Erdgeschoss ist in unterschiedliche Zonen eingeteilt und bietet ausreichend Raum zum Arbeiten und Leben. Für Übernachtungsgäste stehen 105 Zimmer zur Verfügung. Das urbane Umfeld und die Nähe zur historischen Altstadt machen das Park Inn by Radisson zu einem attraktiven Hotel in Neumarkt.

Nachhaltige Wärme- und Stromversorgung im neuen Stadtquartier

Um sowohl das Hotel als auch alle anderen Einheiten im Gebäudekomplex „NeuerMarkt“ auf Dauer kosteneinsparend mit Energie zu versorgen, gingen Max Bögl und die Stadtwerke Neumarkt (SWN) einen gemeinsamen und spannenden Weg. Dafür schlossen die Partner für 15 Jahre einen Contractingvertrag. Im Zuge dessen errichtete SWN ein umweltfreundliches Blockheizkraftwerk (BHKW) mit 458 KWh, zwei Spitzenlast-Gaskesseln und einem 22.000 Liter fassenden Pufferspeicher. Die mit CO2-neutralem Biogas betriebene Anlage schöpft ein enormes Energiepotenzial: Nach dem vereinbarten Grundsatz „Wärme für den Eigenbedarf, Strom für den Verkauf“ produzieren die Stadtwerke Neumarkt mit dem BHKW jährlich 1260 Megawattstunden Strom aus erneuerbaren Energien für etwa 360 Haushalte in der Region. Hingegen nutzt das Areal "NeuerMarkt" die Abwärme der Anlage selbst, die in Form von warmen Wasser im Pufferspeicher vorgehalten wird. Dieses bis zu 80 Grad heiße Wasser versorgt die Heizungen von Einkaufszentrum, Hotel und aller anderen Flächen im Quartier. Durchschnittlich deckt allein das BHKW pro Jahr rund Dreiviertel des Heizwärmebedarfs, den Rest übernehmen die Spitzenlastkessel. Gleichzeitig werden durch die Abwärme des Blockheizkraftwerks alle Sanitäranlagen im Hotel zentral mit Warmwasser versorgt, denn hier erfolgt die Warmwasserentnahme quasi permanent. In allen anderen Gewerbebereichen kamen dezentrale Warmwasserbereiter – vorwiegend elektronische Durchlauferhitzer – von AEG Haustechnik zum Einsatz.

Komfortwärme in den Hotelbädern

Ein besonderes Augenmerk bei der Hotelausstattung lag auf fußwarmen Böden in den Hotelbädern. Diesem hohen Anspruch der Gäste an ein Vier-Sterne-Haus wollten die Entscheider in vollem Umfang gerecht werden. Somit wurden alle 105 Bäder mit der elektrischen AEG  Fußbodentemperierung THERMO BODEN ausgestattet.

105 Hotelbäder des Park Inn by Radisson wurden mit Fußbodenheizung von AEG ausgestattet.

Das System ist von erstklassiger und reaktionszuverlässiger Qualität. Es besteht aus hochwertigen, präzise verarbeiteten Materialkomponenten, die die Funktionssicherheit über viele Jahrzehnte hinweg gewährleisten. Mit geringer zeitlicher Verzögerung gibt der THERMO BODEN die aus elektrischer Energie erzeugte Wärme an die Bodenfliesen ab. Dabei erzeugt er ein angenehmes, warmes Fußgefühl und steigert somit den Gästekomfort im Bad.

Zugleich unterstützt der THERMO BODEN die Pflege, weil Wasserspritzer auf Fliesen und Fugen schnell abtrocknen können. So wird das Raumklima verbessert und Staufeuchte effektiv verhindert.

Die Regelung der Fußbodenheizung erfolgt im Park Inn by Radisson einfach und intuitiv über den Temperaturregler FTE 900 SN. Durch die temporäre Nutzung der Fußbodenheizung in den Bädern ist eine Wirtschaftlichkeit garantiert.

Das AEG Heizmattensystem wird direkt auf dem Estrich verlegt und mit einer sehr dünnen Ausgleichsschicht (Fließestrich) bedeckt. Sobald diese trocken ist, kann mit der Verlegung der Bodenfliesen begonnen werden. Die zusätzliche Aufbauhöhe beträgt somit nur ca. 3 Millimeter – der Übergang zwischen Hotelzimmer und Bad gelingt schwellenlos.