Neues Stadtquartier in Neumarkt

Referenz für dezentrale Warmwasserbereitung und Fußbodenheizung

Energieeffiziente Haustechnik für ein neues Stadtquartier

Der "Neue Markt" in Neumarkt in der Oberpfalz ist architektonisch einzigartig und steigert die Lust am Stadtleben. Das integrale Gebäudekonzept erfüllt zukunftsweisende ökologische und energetische Anforderungen.
Bei der Warmwasserversorgung leisten AEG Durchlauferhitzer einen wertvollen Beitrag, für die Temperierung von Fußböden wurden AEG Thermo Boden verlegt.

Baubeginn für das Projekt "Neuer Markt" war im März 2014. In nur 18 Monaten entstand ein modernes Einkaufszentrum mit über 13.000 m² Verkaufsfläche, ein Kino mit sieben Sälen und 850 Sitzplätzen, ein Vier-Sterne-Hotel mit 105 Zimmern, ein Ärzte- und Therapiezentrum sowie zahlreiche Büros, gastronomische Einrichtungen und eine Parkgarage mit 550 Stellplätzen.

Nachhaltiger Umgang mit Wasser durch dezentrale Warmwasserbereitung

Die dezentrale Warmwasserversorgung mit modernen Durchlauferhitzern von AEG Haustechnik ermöglicht es, das Wasser direkt an der Zapfstelle zu erwärmen.

vollelektronischer Durchlauferhitzer DDLE ÖKO TD

Dezentrale Warmwasserversorger verbrauchen nur Energie, wenn tatsächlich warmes Wasser angefordert wird - und auch dann nur bis zum Erreichen der gewünschten Auslauftemperatur. Durch die verbrauchsnahe Trinkwassererwärmung konnte im Gebäudekomplex "Neuer Markt" auf kilometerlange Warmwasserleitungen verzichtet werden, da nur eine Kaltwasserleitung pro Zapfstelle benötigt wird.

Das minimierte den Installationsaufwand sowie Bauzeit und Kosten. Zudem kommt es während der gesamten Immobilien-Lebensdauer zu keinen unnötigen Energieverlusten. Außerdem reduziert sich der Kaltwasserverbrauch bei der dezentralen Lösung gegenüber einer zentralen Wasserverteilung deutlich: Allzu oft lassen Nutzer etliche Liter sinnlos durch den Abfluss rinnen, bis das zentral erzeugte Wasser in der gewünschten Temperatur aus dem Auslauf kommt. Für öffentliche und gewerblich genutzte Immobilien ist deshalb eine dezentrale Warmwasserbereitung die optimale Lösung.

Für die meisten Auftraggeber ist neben dem bedarfsgerechten Komfortanspruch vor allem die Wirtschaftlichkeit der AEG Warmwasserbereiter wichtig. Aus diesem Grund unterstützt AEG Haustechnik Investoren, Architekten und Planer bei der Auswahl der passenden Warmwasserlösung.

Die Bedarfsanalyse und Beratung erfolgt durch objekterfahrene Fachberater vor Ort und durch die technische Abteilung am Stammsitz in Nürnberg. AEG Haustechnik entwickelt auf Wunsch von Investoren oder Fachplanern auch energieeffiziente Warmwasserkonzepte für Neubauten, Bestandsgebäude und Bauvorhaben, die Sonderlösungen erfordern. 

Kleindurchlauferhitzer MTE 350

Der "Neue Markt" wurde mit über 100 dezentralen Warmwasserbereitern von AEG ausgestattet. Entsprechend den Nutzungsanforderungen kommen die Kleinspeicher HUZ 5 Basis und HOZ 5, elektronischen Klein- und Kompakt-Durchlauferhitzer MTE 350 und DDLE Kompakt, der elektronische Durchlauferhitzer DDLE Basis sowie der vollelektronische Durchlauferhitzer DDLE ÖKO ThermoDrive zum Einsatz.

Komfortwärme dank AEG Fußbodentemperierung im Park Inn Hotel

Im Park Inn Hotel by Radisson favorisierte der Investor ein anderes Produktsortiment von AEG Haustechnik: Um den hohen Ansprüchen der Hotelgäste an ein Vier-Sterne-Haus in vollem Umfang gerecht zu werden, wurden alle 105 Hotelbäder mit der elektrischen Fußbodentemperierung AEG THERMO BODEN ausgestattet.

AEG Thermo Boden in 105 Hotelbädern verlegt

Das Temperiersystem ist von erstklassiger Qualität. Es besteht aus hochwertigen, präzise verarbeiteten Material-Komponenten, die die Funktionssicherheit über viele Jahrzehnte hinweg gewährleisten. Mit geringer zeitlicher Verzögerung gibt der THERMO BODEN die aus elektrischer Energie erzeugte Wärme an die Bodenfliesen ab. Dabei erzeugt er ein angenehmes, warmes Fußgefühl und steigert somit den Gästekomfort im Bad. Zugleich unterstützt der THERMO BODEN die Pflege, weil Wasserspritzer auf Fliesen und Fugen schnell abtrocknen können. So wird das Raumklima verbessert und Staufeuchte effektiv verhindert. Die Regelung der Fußbodentemperierung erfolgt im über den Temperaturregler FTE 900 SN mit Netzschalter, Kontrolllampe und einer einfachen, intuitiven Bedienung. Durch die temporäre Nutzung der Fußbodentemperierung in den Bädern ist eine Wirtschaftlichkeit garantiert.