Im Wintergarten richtig heizen

Der Wintergarten ist die Oase der kalten Jahreszeit. Er dient bei kühlen Außentemperaturen als verlängertes Wohnzimmer und gewährt ihren Pflanzen einen warmen Unterschlupf. Die individuelle Wohlfühltemperatur kann dabei so unterschiedlich sein wie die Auswahl an Heizkörpern umfangreich ist. Tipps, wie Sie Ihren Wintergarten richtig heizen und welche Heizung für Ihren Wintergarten die richtige ist, stellen wir Ihnen hier vor.

Da der Wintergarten in der Regel viele Fenster beinhaltet, also aus viel Glas besteht, sind das Raumklima und die Temperaturentwicklung im Wintergarten stark abhängig von äußeren Wettereinflüssen. Heizsysteme müssen daher anpassungsfähig sein und schnell auf Temperaturschwankungen reagieren. In der Planungsphase müssen deshalb einige Dinge beachtet werden: Wie soll der Wintergarten genutzt werden? Wie viel Raum steht zur Verfügung? Handelt es sich um einen Kalt-, Klein- oder Wohnwintergarten? Erst nach der Entscheidung für die Art der Räumlichkeit wird die eigentliche Heizung geplant und installiert. Hier bieten sich eine Reihe von AEG Direktheizgeräten an, die derartige Anforderungen hundertprozentig erfüllen.

Die elektrische Fußbodenheizung AEG THERMO BODEN sorgt für wohlige Wärme auf Schritt und Tritt

Eine wassergeführte Fußbodenheizung kann vor allem im Wintergarten häufig nicht schnell genug runter geregelt werden. Sobald die Sonne scheint, kommt es oftmals zu einer Überhitzung im Raum. Im Vergleich dazu punktet der AEG THERMO BODEN durch seine schnelle Reaktionszeit. In ca. 20 Minuten lässt sich die Wunschtemperatur flexibel hoch bzw. herunter regulieren. Auch der Installationsaufwand ist deutlich geringer: Wohingegen bei wassergeführten Dünnbett-Systemen mit Aufbauhöhen von 8 bis 12 mm zu rechnen ist, verfügt der AEG THERMO BODEN gerade mal über 3 mm Aufbauhöhe. 

Im Wintergarten zu zweit entspannen.
Die Fußbodenheizung von AEG sorgt für warme Füße.

Die AEG Designheizungen aus Naturstein sind nicht nur ein heißer Hingucker

Sucht man nach einer Wärmequelle, die als Vollheizung im Wintergarten betrieben werden kann, eignet sich eine AEG Naturstein- und Glasheizung hervorragend als alleinige Wärmequelle. Aufgrund der geringen Bautiefe von lediglich 7 cm inkl. Wandabstand ist dieser Heizkörper besonders platzsparend und fügt sich harmonisch in den Raum ein. Die Montage erfolgt einfach mit Schrauben und Dübeln bzw. über eine Montageleiste an der Gebäudeinnenwand. Dank der gesunden Strahlungswärme wirkt die Wärme ohne Verluste direkt auf den Körper, ohne dass zirkulierende, erwärmte Luft Staub oder Keime aufwirbelt. So können alle einfach mal durchatmen.

Lichtdurchflutet und wohltemperiert im Wintergarten. Heizen mit Natursteinheizung / Glasheizung.
Die AEG Designheizung wärmt und verschönert Ihren Wintergarten.

Die AEG Infrarotheizung - In Sekundenschnelle auf Wohlfühltemperatur

Die gesunde Infrarot-Wärme ist zurzeit die effektivste und schnellste Art unter den Wärmequellen. Gerade bei stark schwankenden Außentemperaturen im Winter ist dies von großem Vorteil. Ähnlich wie die AEG Designheizungen wirkt die Wärme direkt auf den Körper. Die drei Temperaturstufen lassen sich bequem und schnell per Fernbedienung regulieren. Zusätzlich kann die Serie IR Premium dank IP 67 im ungeschützten Außenbereich montiert werden. Von der Fachzeitschrift Top Hotel wurde der AEG Heizstrahler IR Premium 2000 in der Kategorie „Wirtschaftlichkeit“ als bestes Produkt für die Hotellerie ausgezeichnet. Ein Grund mehr, sich für dieses Qualitätsprodukt zu entscheiden.