Heizung und Trinkwasser dezentral erwärmen

04.03.2013, Wärmeübergabestationen

Die neuen AEG Wärmeübergabestationen kommen in mehrgeschossigen Wohnbauten, Bürogebäuden und öffentlichen Einrichtungen mit hohen Hygieneanforderungen zum Einsatz.  

Sie ermöglichen eine flexible Konzeption zentraler haustechnischer Anlagen, da sie mit einer Öl-, Gas-, Wärmepumpen-, KWK- oder Pellets-Heizanlage kompatibel sind. Das Heizungssystem kann jederzeit ergänzt werden, beispielsweise durch Einbindung einer Solaranlage oder eines zweiten Wärmeerzeugers zur Nutzung regenerativer Energie.

Zudem entfällt bei der Nutzung einer Wärmeübergabestation die Pflicht zur Legionellenprüfung.

Relevante Produktlinks