Trinkwasser-Wärmepumpe

  • Warmwasser-Wärmepumpen

    Nachhaltige Energiegewinnung aus der Raumluft

    Warmwasser-Wärmepumpen von AEG Haustechnik bieten größtmögliche Einsparpotenziale, da sie ihre Energie zur Warmwasserbereitung überwiegend aus der Umgebungsluft im Keller oder im Hauswirtschaftsraum beziehen. Das Verfahren ist denkbar einfach: Die Wärmepumpen entziehen der Raumluft Wärme, nutzen diese für die Erwärmung des Trinkwassers und geben die um zwei bis vier Grad abgekühlte Luft wieder an den Raum ab. Dabei gilt: je höher die Raumtemperatur, desto effektiver die Wärmepumpe.

    Zukunftsweisende Aufbreitung von Warmwasser mit Brauchwasserwärmepumpen von AEG
    AEG WPT 220 EL im Hauswirtschaftsraum. Brauchwasserbereitung mit modernster Warmwasser-Wärmepumpen-Technik.

    Stehen eine Gefriertruhe, ein Kühlschrank, ein Wäschetrockner oder die Heizungsanlage im selben Raum, wird die Effektivität durch die sogenannte Wärmerückgewinnung sogar noch gesteigert. Denn diese Geräte produzieren warme Abluft, die die Wärmepumpen direkt nutzen.

    Positiver Nebeneffekt: Der Raum – er muss ein Mindestvolumen von 12 Kubikmetern haben, was einer Aufstellfläche je nach Raumhöhe von 6 bis 7 Quadratmetern entspricht – wird so gleichzeitig entfeuchtet und schont die Bausubstanz.

    Für maximale Effizienz: Warmwasser-Wärmepumpen mit Photovoltaik- und Solaranbindung

    Eine weitere Steigerung der Geräteeffizienz bringt die optionale Kombination mit der hauseigenen Photovoltaik-Anlage. Dank des integrierten PV-Anschlusses lässt sich der durch Sonnenenergie zusätzlich erzeugte Strom ebenfalls in den Kreislauf einbinden. Bei Sonnenschein wird das Wasser gezielt auf Vorrat erhitzt, um so einen möglichst hohen Anteil des täglichen Bedarfs mit dem eigen produzierten PV-Strom abzudecken. Die Nutzer bleiben jedoch ganz flexibel – die zusätzliche Sonnenkraft lässt sich gleich oder erst zu einem späteren Zeitpunkt einbinden. Denn anstatt den überschüssigen Strom in ein öffentliches Netz einzuspeisen zu müssen, kann er gespeichert und bei Bedarf abgerufen werden. Möglich machen dies die WPT-Wärmepumpen als thermische Speicher. Mit dieser Kombination können die Stromkosten zur Trinkwassererwärmung um bis zu 80 Prozent reduziert werden. Die Produktvariante WPT EL 300 PLUS schafft sogar ein Maximum an Effizienz und Komfort: Ein zusätzlicher Wärmetauscher ermöglicht die Anbindung an eine Solar- oder Heizungsanlage. So kann die in der Heizsaison ohnehin eingeschaltete Heizung die Warmwasser-Wärmepumpe effizient bei der Warmwasserbereitung unterstützen und warmes Wasser steht uneingeschränkt zur Verfügung. Denn im reinen Wärmepumpenbetrieb dauert das Auffüllen des Warmwasserspeichers in der Regel länger.