Fußbodenspeicherheizung

  • Fußbodenspeicherheizung: Lösung für Niedrigenergiehäuser

    Fußbodenspeicherheizung von AEG

    Zur wirtschaftlichen und komfortablen Vollheizung moderner Niedrigenergiehäuser.

    Alle 9 Produkte anzeigen

    Die Lösung für Niedrigenergiehäuser: Eine Fußbodenspeicherheizung von AEG

    Elektrische Fußbodenspeicherheizungen eignen sich bestens zur wirtschaftlichen und komfortablen Vollheizung moderner Niedrigenergiehäuser. Je nach Position des Heizleiters im Estrich lässt sich die elektrische Fußbodenspeicherheizung, abhängig vom Tarifmodell des jeweiligen Energieversorgers, als Teilspeicher-, Speicher- oder Direktheizung betreiben.

    Eine elektrische Fußbodenspeicherheizung stellt zudem eine ausgezeichnete Ergänzung zu konventionellen Heizsystemen dar. Dank vielseitiger Einsatzmöglichkeiten beim Einbau und schneller Wärmeabgabe sorgt sie überall für Wohlbefinden.

    Mit Fußbodenspeicherheizungen den Wärmebedarf effizient regeln

    Fußbodenspeicherheizung von AEG – die SDH Twin Heizmatte
    SDH Twin Heizmatte sorgt für eine gleichmäßigen Wärmeentwicklung über die gesamte Fußbodenfläche.

    Eine elektrische Fußbodenspeicherheizung lädt sich vorwiegend in der preisgünstigen Niedrigtarifzeit auf, und zwar witterungs- und restwärmeabhängig. Eine exakte Aufladesteuerung ist besonders wichtig, weil die Wärme nur statisch über die Fußbodenfläche abgegeben wird. Jeder Raum verfügt über einen zentralen Aufladeregler mit separater Restwärmeerfassung. Aus den Informationen Restwärmemenge und Witterung sowie speziellen Vorgaben des Energieversorgers errechnet das Gerät automatisch die erforderliche Wärmemenge.

    Alle Heizmatten

    Sorgfältige Wärmedämmung, Estrich und geeigneter Fußbodenbelag erhöhen Heizkomfort der Fußbodenspeicherheizung

    Verlegung einer Fussbodenheizung unter Fliesen, Naturstein, Teppich, Parkett, Laminat, Kork, PVC möglich
    Ob unter Keramikfliesen, Naturstein, Teppichboden, Parkett oder PVC – Fußbodenspeicherheizungen können unter nahezu jeden Bodenbelag verlegt werden.

    Sorgfältige Wärmedämmung ist Grundvoraussetzung für einen hohen Wirkungsgrad einer Speicherheizung. Hinzu kommen eine gute Verdichtung beim Estrich und natürlich ein geeigneter Fußbodenbelag. Das bedeutet Heizkomfort und Qualität auf Schritt und Tritt. Keramische Fliesen und Natursteinbeläge eignen sich wegen der guten Leitfähigkeit besonders für den Einsatz einer elektrischen Fußbodenheizung. Doch sie entfaltet ihre Wärmeleistung genauso gut auf Teppich-, Parkett-, Kork- oder PVC-Boden. Einzige Bedingung: Der Bodenbelag muss für eine Fußbodenheizung geeignet sein und daher über eine möglichst hohe Wärmeleitfähigkeit verfügen. Die Bodenbeläge werden mit temperaturbeständigen und elastischen Klebern direkt auf den Heizestrich geklebt bzw. im frischen Mörtel verlegt. Sämtliche AEG Heizmatten tragen das VDE-Zeichen und sind speziell für die thermische und mechanische Beanspruchung unter allen gängigen Bodenbelägen ausgelegt.